Niklas Landin ist „Handballer des Jahres“ in Deutschland!

Weitere

Niklas Landin ist „Handballer des Jahres“ in Deutschland!

1. Februar 2022

Große Ehre für Niklas Landin: Der Torhüter des THW Kiel und der dänischen Nationalmannschaft ist von den Lesern der Fachzeitschrift HANDBALLWOCHE zum “Handballer des Jahres” 2021 gewählt worden. Landin folgt damit auf THW-Kreisläufer Hendrik Pekeler, der im vergangenen Jahr gewonnen hatte und aktuell auf Platz drei landete. Bei den Frauen setzte sich Alina Grijseels durch. Für die deutsche Nationalspielerin und Niklas Landin ist es jeweils die erste Auszeichnung bei der traditionsreichsten Wahl des deutschen Handballs. Besonders beeindruckend: Gleich fünf Zebras wurden in die Top10 gewählt. 

Klarer Erfolg für Landin

Niklas Landin sammelte 6.604 Punkte und setzte sich damit klar vor den Flensburger  Nationalmannschafts-Kapitän Johannes Golla (5499) und Pekeler (4992). Die Leser der HANDBALLWOCHE honorierten damit Landins Leistungen in der vergangenen Saison mit dem THW Kiel in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga, in der Landin mit den Zebras zum zweiten Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft holte, der EHF Champions League sowie mit der dänischen Nationalmannschaft. Mit dieser hatte Landin im vergangenen Jahr die Weltmeisterschaft in Ägypten gewonnen und bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille geholte. “Es ist eine große Ehre für mich”, sagte der Kieler Torhüter, und fügte an: “Ich bin sehr glücklich, mich in das Feld vieler großartiger Handballer einzureihen, die vor mir diese Wahl gewonnen haben. Vielen Dank an alle Fans und Leser der HANDBALLWOCHE.” , sagte Landin der HANDBALLWOCHE.

Fünf Zebras in den Top10

Der THW Kiel hat als Mannschaft bei der Abstimmung ein fantastisches Gesamt-Ergebnis eingefahren: Gleich fünf Zebras des Deutschen Meisters wurden in die Top10 gewählt. Einzig Golla verhinderte einen Dreifach-Triumph der Schwarz-Weißen: Nach Sieger Landin und dem Drittplatzierten Pekeler landete THW-Toptorschütze Niclas Ekberg auf Rang vier vor Patrick Wiencek, THW-Kapitän Domagoj Duvnjak komplettiert das Zebra-Quintett in den Top10 auf Rang zehn.

Traditionsreichste Wahl im deutschen Handball

Die Wahl zum Handballer des Jahres wird seit 1978 exklusiv von der Fachzeitschrift HANDBALLWOCHE durchgeführt und ist damit die traditionsreichste Abstimmung des deutschen Handballs. Das Besondere: Es werden keine Spieler für die Wahl vorgeschlagen, sondern die Leser können ohne Vorauswahl frei entscheiden, wen sie gerne als “Handballer des Jahres” sehen möchten. Erster Sieger war vor 43 Jahren der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand. Rekordsieger der Traditionswahl ist Torhüter-Legende Andreas Thiel, der insgesamt sieben Mal gewann. Im Dress des THW Kiel durften sich bisher Henning Fritz (2004), Nikola Karabatic (2007 und 2008), Filip Jicha (2009 und 2010), Patrick Wiencek (2018) und Hendrik Pekeler (2020) über die besondere Auszeichnung freuen. Weitere Informationen zur Wahl finden Handball-Fans in der aktuellen Ausgabe der HANDBALLWOCHE, die am Dienstag, 1. Februar, erscheint. 

Related Articles

Responses

Your email address will not be published.