Garbine Muguruza, Belinda Bencic und Jelena Ostapenko sagen kurzfristig ab · tennisnet.com

Das starke Feld beim WTA-500-Event von Adelaide erfährt einen kurzfristigen Dämpfer: Garbine Muguruza, Belinda Bencic und Jelena Ostapenko haben wenige Tage vor dem Start ihr Antreten abgesagt. 

von Michael Rothschädl

zuletzt bearbeitet: 31.12.2021, 08:57 Uhr

Belinda Bencic wird in Adelaide Anfang Januar fehlen

Die erste Woche der WTA-Tour 2022, sie ist eine durchaus vielversprechende. Bei den simultan stattfindenden Events in Adelaide und Melbourne gibt sich nahezu die gesamte Weltspitze die Ehre, um sich dort den Feinschliff für die Australian Open zu holen. Ash Barty, Naomi Osaka und Aryna Sabalenka haben unter anderem ihren Start zugesagt. 

Knapp dahinter gibt es nun jedoch einige Absagen zu vermelden: Mit Garbine Muguruza, Belinda Bencic und Jelena Ostapenko haben zuletzt gleich drei Spitzen-Damen kurzfristig für das WTA-500-Event von Adelaide rausgezogen. In Melbourne wird indes die Schweizerin Jil Teichmann fehlen. Mit Ash Barty und Aryna Sabalenka scheinen die ersten beiden der WTA-Weltrangliste hingegen weiter im Starterfeld für Adelaide auf. Das Event in Melbourme wird von Naomi Osaka und Jessica Pegula angeführt, nachdem die topgesetzte Anastasia Pavlyuchenkova positiv auf COVID-19 getestet wurde und absagen musste. 

Absagen ohne Angabe von Gründen

Das Trio Muguruza, Bencic und Ostapenko hat bis dato noch keine Gründe für ihre Absagen bekanntgegeben. Bei der Schweizerin Bencic scheint der Trainingsrückstand aufgrund einer einigermaßen schweren COVID-19-Infektion nach ihrem Auftritt bei den Mubadala World Tennis Championships in Abu Dhabi als die wahrscheinlichste Erklärung. Die Olympiasiegerin aus Tokio hatte über starke Symptome nach ihrer Erkrankung geklagt. 

Die Anreisetage für den mehrwöchigen Aufenthalt der Damen- wie auch Herren-Tour stehen COVID-19-bedingt unter keinem guten Stern. Die verpflichtenden Tests nach Ankunft in Down Under haben bislang einige positive Testergebnisse auf das Coronavirus zutage gefördert. Dementsprechend unsicher ist zur Stunde, ob Bencic, Muguruza und Ostapenko die einzigen Absagen für das am 3. Januar startende Event in Adelaide bleiben werden. In Melbourne nehmen Naomi Osaka & Co am 4. Januar den Spielbetrieb auf.

Verpasse keine News!

Aktiviere die Benachrichtigungen:

Muguruza Garbine
Bencic Belinda

von Michael Rothschädl

Freitag
31.12.2021, 18:15 Uhr

zuletzt bearbeitet: 31.12.2021, 08:57 Uhr

Verpasse keine News!

Aktiviere die Benachrichtigungen:

Muguruza Garbine
Bencic Belinda

Source link

Related Articles

Responses

Your email address will not be published.