Novak und Jelena Djokovic wieder besonders großzügig · tennisnet.com

Zum vierten Mal in Folge verdoppelt die Novak Djokovic Stiftung Spenden für Einrichtungen, die Kindern und deren Eltern zugute kommen.

von tennisnet.com

zuletzt bearbeitet: 24.12.2021, 15:44 Uhr

© Getty Images

Novak und Jelena Djokovic zeigen sich auch in diesem Jahr wieder großzügig

Dass Novak Djokovic ein Herz für Kinder hat, ist längst bekannt. Schon im Jahre 2012 wurde Djokovic mit dem Arthur Ashe Humanitarian Award für seine philantropische Arbeit ausgezeichnet. Seitdem hat der Branchenprimus nicht nur auf dem Court nicht locker gelassen, sondern auch mit seiner Stiftung, wenn es darum geht, Gutes zu tun. Aktuell kümmert sich die Stiftung um den Bau einer Vorschule in der serbischen Stadt Nis. Und Novak und Jelena Djokovic werden wie schon in den vergangenen Jahren jede Spende, die für dieses Projekt getätigt wird, verdoppeln.

Welche Ausmaße die Arbeit der Novak Djokovic Foundation angenommen hat, sieht man auch daran, dass in diesen Tagen bereits der 49. (!) Kindergarten eröffnet werden konnte. Und zwar in Topola.

In Bezug auf das Projekt in Nis, betonte das Ehepaar Djokovic in einer Aussendung, wie wichtig es für Kinder sei, eine (Vor-)Schule oder einen Kindergarten zu besuchen. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen viele Eltern zuhause arbeiten müssen und nicht genügend Zeit für ihre Kinder haben.

„Nis ist eine entzückende Stadt mit einer einzigartigen Kultur,“ hieß es weiter. „Wir haben großartige Erinnerungen an diese Stadt und wir sind glücklich, dass wir in dieser Zeit des Gebens Mittel auf die Beine stellen können, um dort eine neue Vorschule zu eröffnen und damit Kindern und ihren Eltern zu ermöglichen, groß zu träumen.“

Wer mithelfen möchte, kann das übrigens bis zum 08. Januar 2022 hier tun!

Verpasse keine News!

Aktiviere die Benachrichtigungen:

Djokovic Novak

Source link

Related Articles

Responses

Your email address will not be published.