Zittersieg für das Junior-Team – A-Jugend kehrte ohne Punkte aus Leipzig zurück

Der Nachwuchsbereich der SG Flensburg-Handewitt erlebte ein abwechslungsreiches Wochenende. Während das Junior-Team hauchdünn gegen die SG Hamburg-Nord gewann, ging die A-Jugend beim Nachhol-Termin in Leipzig leer aus.

Das Junior-Team hatte lange Zeit einen schweren Stand. Die Gäste aus Hamburg führten zumeist mit ein oder zwei Toren. Mit der 5:1-Defensive provozierten sie immer mal wieder Ballverluste, während die 6:0-Deckung des Junior-Teams nicht immer sattelfest wirkte. „Ich bin dennoch über weite Strecken zufrieden“, bilanzierte SG Coach Simon Hennig. „Es war nicht so hektisch wie im ersten Spiel vor einigen Wochen. Daran erkennt man, dass wir etwas reifer geworden sind.“ Überragend war Edward Hammarberg, der neun Mal erfolgreich war. Mit seiner Unterstützung bügelte das Junior-Team auch einen 24:26-Rückstand (56.) aus. Torwart Felix Backhaus parierte in der Schlussphase gleich zwei Siebenmeter. 19 Sekunden vor Ende markierte Torben Hübke vom Kreis das „goldene Tor“ zum 27:26 – nach einem Anspiel von Edward Hammarberg. Einen letzten Hamburger Wurf von Linksaußen vereitelte Felix Backhaus.

A-Jugend nicht konstant genug
Vor einigen Wochen war die A-Jugend der SG Flensburg-Handewitt im Stau steckengeblieben, am Samstag folgte der zweite Anlauf. Der Anfang war durchaus vielversprechend, obwohl die Gäste mit Rückraumass Mikael Helmersson (Knie) sowie den Außen Frederik Adam (Belastungssteuerung) und Daniel Wuzella (mit den Profis nach Balingen) auf einige wichtige Akteure verzichten mussten. Bis zum 8:8 (13.) war die Partie völlig offen, in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs erspielte sich Leipzig erste Vorteile. Der Wiederbeginn war glänzend. Thilo Knutzen erzielte das 17:17. Es war der letzte Ausgleich, ein 0:4-Lauf zeigte den Weg in die 23:29-Niederlage. „In dieser Phase fehlte der Zug zum Tor, es kamen Zweifel am Spielkonzept auf, und wir rieben uns in Zweikämpfen auf“, beobachtete SG Coach Michael Jacobsen.

Junior-Team: Löhne, Backhaus (1) – Frahm, Orzol (1), Hübke (4), Hasenkamp (3), Schlott, Mau, Sowada (2), Hammarberg (9), Wehden, Adam (1/1), Sperling (1), Kirschberger (5)
A-Jugend: Asmuß, Schmitt – Czertowics (1), Orzol (3), Hasenkamp (5), Mau (2), Wehden (2), Sekowski, S. Wuzella, Knutzen (3), Lorenzen (2/1), Sperling, M. Carstensen (5)

Related Articles

Responses

Your email address will not be published.